Rettung der Grundschule Hasenthal
Bürgerinitiative Hasenthal

Gästebuch

Kommentare, Kritik und Anregungen - jede Art von Beitrag zum Erhalt der Grundschule Hasenthal ist willkommen.

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

<-Zurück

 1 

Weiter->

Name:Gabriele Szameitat-Rotzoll 
E-Mail:gabriele.rotzollsteben.de
Homepage:http://www.von-gabi-gepflegte-fuesse.de
Zeit:24.08.2014 um 18:15 (UTC)
Nachricht:Geschichte zur Schule in Hasenthal – in der viele Generationen und Zeitepochen dieses ehrwürdige Gebäude gesehen haben.
Unsere Ururgroßeltern der heutigen Grundschüler haben diese Schule bereits durchlaufen...

Zunächast viel Erfolg für das Vorhaben “Erhalt der Schule in Hasenthal” --

errichtet wurde das erste Schulgeb. 1886 – leider wurde dies im März 1910 durch ein Feuer zerstört. Am 3. Sept. 1911 wurde ein neues Schulgebäude eingeweiht.
Ab 1958 gingen die Eschenthaler – und ab 1960 die Spechtsbrunner Schüler in diese Schule.
Große Freude herrschte, als im Jahr 1962 ein Lehrschwimmbecken eingebaut wurde und außerdem errichtete man1970/71 ein Erweiterungsbau.
Diese bereits nun 10-klassige POS mit dem Namen “Felix-E. Dzerzhinsky” hatte bis über die Wende 1998 Bestand und wurde von von sehr guten u. kompetenten Lehrkräften – u. a. den Direktoren – Herrn Ludwig Liebold und Frau Evi Meyer geleitet.
Aus dieser Schule ginge Jahrzehnte - u. a. hochqualifizierte Schüler hervor....
1991 wurde die Polytechnische OS geschlossen und als Staatliche Grundschule in Hasenthal für Klassen 1 – 4 in der Gemeinde Oberland a. Rennsteig weitergenutzt.
Am Schulgebäude hängt nach wie vor eine Gedenktafel zur Erinnerung an die Opfer des Todesmarsches der KZ-Häftlinge---

Fragen wir uns doch mal allen Ernstes – warum alles so im Niedergang begriffen ist – die Antworten stehen tagtäglich in der Presse – !!! Es gibt keine ordentliche Familienpolitik mehr, d. h. den jungen Fam. wird es heutzutage nicht gerade leicht gemacht, des Weiteren – die Bildung, auch wenn die noch so oft angesprochen wird, durch die Politiker usw., es wird doch kaum Wert darauf gelegt...
Das Fazit der beiden aufgeführten Faktoren ist – keine Kinder und somit auch keine dementsprechenden Schule und ... keine Bildung.
Im Großen und Ganzen ist man doch darauf aus – ich sage das mal krass “alles klein zu machen”.
Einer meiner Patienten aus Oberfr. sagte mal, ich zitiere: - “eure Bildung war sehr gut drüben, hier wurden die Menschen bewusst niedrig gehalten, damit sie diese Politik nicht b egreifen, klar einige haben sich herauskristallisiert, haben es geschafft... – aber die meisten nicht...” --- Ein anderer (junger Mann) – arbeitet bei Siemens – studiert, sagte, dass er sämtliche Lehrbücher, die er zu seinem Studium brauche, sich diese aus der ehem. DDR holt. Ja, unser Bildungssystem war sehr gut – sagte er weiterhin...”””!!!
Muss man noch mehr zu dem Problem “Schule” sagen??? Jeder – der halbwegs mitdenkt, kennt auch den Ausgang des Problems... – Wenn die Politik nicht bald einen anderen Weg einschlägt und umdenkt, wird es noch schlimmer werden...!!!

Name:Ines Bader 
E-Mail:infoschreibservice-hasenthal.de
Homepage:http://www.schreibservice-bader.de
Zeit:27.05.2014 um 19:50 (UTC)
Nachricht:Hallo an alle Mitstreiter, Unterstützer & Leser!
Die neuen Kommunalwahlen 2014 haben für unser Anliegen ungeahnte Möglichkeiten eröffnet. Ich muss selbst schmunzeln, wenn ich mir das so richtig verinnerliche. Aber im Fazit aller Bemühungen kann es nur eine "Declaration" derzeit geben:
Herzlichen Glückwunsch für den kühnen Entschluss, das gute Gelingen & die hoffentlich zeitnahe Umsetzung eurer Ideen. Verrückte Sache, aber - wieso nicht? Wow, das hätte wohl keiner von uns im Dezember 2012 ahnen können.
BG
Ines

P.S.: Es war seit Jahrzehnten politisch nicht so spannend wie jetzt im Oberländle!

Name:Ines Bader 
E-Mail:infoschreibservice-hasenthal.de
Homepage:http://www.schreibservice-bader.de
Zeit:11.02.2014 um 20:55 (UTC)
Nachricht:Inzwischen habe ich Antwort vom Bürgerbeauftragten (siehe: Gastbeiträge "Bürgerbeauftragter Thüringen"). Er findet, dass hinsichtlich des Zustandes der GS Hasenthal alles in bester Ordnung ist und kein Handlungsbedarf besteht. Nun ist fertig mit Augenwischerei. Niemand von uns Bürgern und Eltern hat irgendeinen Beauftragten oder Vertreter oder Fürsprecher - nirgendwo - im Sinne des Schulerhalts. Jetzt ist Schluss mit lustig, finde ich. Die verheizen uns, aber bitte, unterstützt uns, damit wir nicht in Feudalrecht zurück verfallen. Bitte. Ansonsten kann die Bildungspflicht auch gut und gerne abgeschafft werden. Das ist für alle Beteiligten billiger.

BG
Ines Bader

Name:Annette Bredendick 
E-Mail:infoannette-bredendick.de
Homepage:http://www.annette-bredendick.de
Zeit:10.01.2014 um 07:28 (UTC)
Nachricht:Ich wünsche allen Mitwirkenden der Bürgerinitiative, dem Förderverein und allen aktiven Eltern, Verwandten und Fürsprechern ein gesundes 2014 mit frischer Kraft! Natürlich auch Erfolg zum endgültigen, dauerhaften Erhalt der Grundschule Hasenthal.

Name:Wagner
E-Mail:zwingmann74gmx.de
Homepage:-
Zeit:07.01.2014 um 17:41 (UTC)
Nachricht:Wann ist denn der Musikraum endlich freigegeben?
Ist ja super dass ihr so viele Helfer hattet!

Name:Wagner
E-Mail:zwingmann74gmx.de
Homepage:-
Zeit:17.12.2013 um 17:07 (UTC)
Nachricht:Heute haben sie angefangen, den Musikraum zu sanieren .
Einziger Nachteil : beim Eingang des Musikraums stinkt
es richtig übel !

Name:Ines Bader 
E-Mail:infoschreibservice-bader.de
Homepage:http://www.schreibservice-bader.de
Zeit:16.12.2013 um 13:48 (UTC)
Nachricht:Hab' mal eine Kopfgeldrechnung gemacht auf Grundlage von:
46 Schülern á 55 Euro.
55 Euro "investive Kosten" pro Schüler stehen dem Landkreis Sonneberg laut Frau Zitzmann jährlich zur Verfügung. Sind für die Grundschule Hasenthal 2.530 Euro. Macht rückwärts gerechnet bis 2005 - das Jahr, als sich die Brandschutzvorgaben änderten - 20.240 Euro, die an unseren Kindern vorsätzlich eingespart wurden. Aber: In den Vorjahren war das "Kopfgeld" höher! Für 20.000 wäre schon mal etwas gemacht. Reicht das immer noch nicht, um euch so richtig aufzuregen? Mir schon. Mein Kind ist mehr als 55 oder 2.430 oder 20.240 Euro wert, und zwar pro Tag!
BG
Ines

Name:Wagner
E-Mail:zwingmann74gmx.de
Homepage:-
Zeit:15.12.2013 um 16:14 (UTC)
Nachricht:Die 100 Euro sind auf schulengel.de geschafft !
WEITER SO !

Name:Björn Greiner
E-Mail:bjoerngreineronline.de
Homepage:-
Zeit:09.12.2013 um 19:48 (UTC)
Nachricht:HUHU.

Wollte nur mal mitteilen, dass im Moment schon über 80 Euro im Spendentopf von Schulengel für unsere Grundschule gelandet sind - Ihr seid super.

Schaffen wir zum einmonatigen Jubiläum (11.12.2013) die 100? Wäre doch echt cool.

Sagt es unbedingt euren Freunden, Arbeitskollegen, Nachbarn und Familienmitgliedern weiter - Spenden, ohne dass es weh tut!!!

Name:Wagner
E-Mail:zwingmann74gmx.de
Homepage:-
Zeit:08.12.2013 um 09:51 (UTC)
Nachricht:Am Donnerstag dieser Woche haben sie die Klasse 3/4
und die Horträume gesperrt. Was wollen sie denn noch alles machen? Nur wegem den 2.Fluchtweg !Ist doch ganz einfach den Fluchtweg zu bauen .Eine Steintreppe aus dem Hort und aus der Klasse 3/4! Ich verstehe die Ämter
einfach nicht! Die Schule hat alles,was eine Schule braucht wenn das saniert wäre,zum Beispiel die Werkräume , den alten Hort und den Musikraum !
Die Schule wird wohl bald aussterben !
LASST DIE SCHULE IM DORF !!!!

Name:Gimba i Gilbir 
E-Mail:mamanessiet-online.de
Homepage:http://www.annette-bredendick.de
Zeit:03.12.2013 um 20:48 (UTC)
Nachricht:Hallo,
es ist so bedauerlich, dass die Ämter in Thüringen diese unglaubliche Chance nicht erkennen!
- Kostenersparnis durch Ehrenamt.
- Schulrettung, ohne selbst das Hirn anstrengen zu müssen. - Dauerhafter Einsatz der Bürger für ein mögliches Aushängeschild der "ach so vorbildlichen" Thüringer Bildungspolitik.

Fehlt nur eines: Aufwachen, sehr geehrte Damen und Herren Amtspersonen! Ihr Menschenmaterial wird durch Verweigerung nicht besser. Und die Kinder, denen Sie das soziale Umfeld rauben, werden gewiss auch mit 6 - 10 Jahren begreifen, dass Kindheit nix wert ist außer die möglicherweise "höheren Zuwendungen" anderswo. Ich fühle mich wie in meinen eigenen, dystopischen Fiktionen. Deshalb werde ich alles Reale investieren, um es so weit nicht kommen zu lassen. Auch und vor allem nicht in Südthüringen.
Euch von der BI toi toi toi - und seid euch sicher: Die Welt sieht euch und steht hinter eurem Bemühen.
BG
Gimba (aus dem unterirdischen Reich der Gimplinge)

Name:Horst Kaltenhauser 
E-Mail:horst.kaltenhausert-online.de
Homepage:http://www.ryansbuecherschmiede.de.tl
Zeit:29.11.2013 um 06:40 (UTC)
Nachricht:Ich stamme nicht aus Hasenthal und auch nicht aus der umliegenden Umgebung. Dennoch wurde ich auf diesen Vorfall aufmerksam, verfolgte ihn, las stets die neusten Informationen und kann nun nur noch wütend mit dem Kopf schütteln.
Eine kleine Gemeinde versucht hier das Wohl ihrer Kinder zu beschützen. Das ist eine sehr gute Sache, denn unsere Kinder sind die Zukunft dieser Welt. Da für die SchülerInnen bei einer Schließung der Schule zukünftig Fahrzeiten von durchschnittlich über zweimal 60min. täglich, plus Wartezeiten anfallen würden, wäre dieser Sachverhalt zudem im Bereich der Unzumutbarkeit für die Kinder angesiedelt. Viele müssten früh am Morgen auch regelmäßig vor 06:00 Uhr aus dem Haus, um den Unterricht pünktlich zu erreichen. Auch dies ist für GrundschülerInnen unzumutbar.
All dies wird trotz des immensen Einsatzes der Mitglieder dieser Bürgerinitiative von den zuständigen Behörden einfach hingenommen, ignoriert und gezielt herbeigeführt.

Liebe PolitikerInnen und Amtsträger, Sie sollten sich nicht nur in Grund und Boden schämen, sondern auch wissen, dass Ihre Taten beobachtet werden und das weit über Hasenthal hinaus. Selbst auf der Businessplattform XING, auf Facebbook, Twitter und anderen Onlineplattformen wird diese Thematik diskutiert. Denn: Das, was heute Hasenthal widerfährt, kann morgen schon in vergleichbaren Regionen zur üblichen Handlungsweise werden.

Wir werden diesen Vorfall bis zum Abschluss beobachten und im Falle der Schulschließung eine Petition auf der nächsthöheren Ebene einreichen. Bürger haben nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte.

Name:SM
E-Mail:sebastian.mefreenet.de
Homepage:-
Zeit:08.10.2013 um 19:32 (UTC)
Nachricht:Hallo,
Gute Neuigkeiten, dass Spielgerüst ist heute freigegeben worden. Ein Dankeschön an alle die mit ihrer Freizeit zum Gelingen beigetragen haben.

Und nun zum nächsten Projekt.........

Name:Görlich
E-Mail:babett.goerlichgmx.de
Homepage:-
Zeit:19.09.2013 um 16:12 (UTC)
Nachricht: Was will Frau Apel mit einem Gemeindezentrum für alle, wenn diejenigen die für Nachwuchs sorgen sollen, keine Perspektiven mehr sehen, die Kita nur Betriebserlaubnis bis 2015 erhält, der Bestand der GS für ein Jahr gewährt wurde.
Frau Familienmisinsterin in Berlin hat die Gemeinden und Kommunen aufgerufen Gelder in Berlin für die KITA-Plätze abzurufen, wenn man dieses Geld vielleicht mit in die Dorferneuerung steckt, könnten alle unter einem Dach existieren (Kindergartenkindet, Schulkinder, Vereinsmitglieder und Senioren)!!!!!! Wir dürfen weiterhin träumen, hoffen, etwas bewegen und uns nicht einfach kampflos geschlagen geben... "in Hasenthal liegt einiges im Argen...!"

Name:Jeannette Hähnlein
E-Mail:jd_haehnleinfreenet.de
Homepage:-
Zeit:08.09.2013 um 15:04 (UTC)
Nachricht:Mein Sohn hat in seiner Hausaufgabe "Was würdest du an deiner Schule ändern wollen?" geschrieben: " Ich würde gerne auch nach der 4. Klasse hier weiterlernen." Es gibt wohl auch schon Projekte, wo Ganztags- bzw. Gesamtschulen bis zur 8. Klasse gefördert werden!

Name:Björn Greiner
E-Mail:bjoerngreineronline.de
Homepage:-
Zeit:07.09.2013 um 06:28 (UTC)
Nachricht:Ich bin dabei...
Eine Schande, dass in unserem reichen Land Kinder keine Lobby haben.
Deswegen ist es gut, wenn es Menschen gibt, die über ihren Tellerrand hinausschauen.
Prima - weiter so!!!

Name:Ines Bader 
E-Mail:infoschreibservice-bader.de
Homepage:http://www.schreibservice-bader.de
Zeit:04.06.2013 um 05:36 (UTC)
Nachricht:Ich finde die Präsenz sehr informativ, die Initiative einen richtigen Schritt zur rechten Zeit in die richtige Richtung. Vielleicht gelingt es, das Landsterben aufzuhalten - danke für euer Engagement!

Name:Sophia Görlich
E-Mail:sophia.goerlichgmx.de
Homepage:-
Zeit:12.01.2013 um 18:43 (UTC)
Nachricht:Rettet diese schöne Schule!!!