Rettung der Grundschule Hasenthal
Bürgerinitiative Hasenthal

Aktuelles

Heute (03.09.2014, 18.00 h) findet im Gasthof & Pension am Rennsteig (ehemals Bauersachs) in Spechtsbrunn eine Informationsveranstaltung mit dem Landtagskandidaten Steffen Harzer (Die LINKE) statt. Mehr darüber erfahrt ihr unter „Mach‘ mit – 03.09.2014“)


Am Freitag, den 18.07.2014 trifft sich um 19:30 h der Ortsteilrat Hasenthal zur nächsten Ortsteilrat-Sitzung im Berliner Hof. Mehr über die Themen erfahrt ihr unter "Mach' mit - 18.07.2014".



Für den 16.07.2014 lädt Herr Knut Korschewsky (Die LINKE) interessierte Bürger zu einer Fahrt in den Thüringer Landtag in Erfurt ein. Einige Mitwirkende der Bürgerinitiative Hasenthal werden diese Gelegenheit wahrnehmen und versuchen, den Damen und Herren im Landtag (sofern gesprächsbereit) Fragen zu stellen und an bislang unbeantwortete Schreiben zu erinnern. Wenn ihr auch mitkommen möchtet, erfahrt ihr mehr über den Ablauf unter »Mach‘ mit – 16.07.2014«.


Achtung: Anmeldungen sind nur bis zum 08.07.2014 möglich!



Hier findet ihr eine Nachlese aus verschiedenen Quellen zur 600 Jahr Feier Spechtsbrunn. Das Fest war leider verregnet, doch an Pracht und Fröhlichkeit toppt es Mittelalterfeste im weiten Umkreis. Aber seht selbst und feiert mit uns ein wenig nach!



Am Freitag, den 27.06.2014 um 18:00 h findet der Festakt zur offiziellen Eröffnung der 600 Jahr Feier Spechtsbrunn statt. Wir freuen uns darauf, euch so zahlreich wie möglich dort zu sehen. Klar kommen wir auch!
Lest Genaueres unter „Mach‘ mit – 27.06.2014“!


Der neue Ortsteilrat trifft sich am Donnerstag, den 26.06.2014 um 20:15 Uhr zu seiner konstituierenden Sitzung im Berliner Hof.

Lest dazu mehr unter "Mach' mit - 26.06.14"!

Der für den 12.06.2014 ab 13.30 h angekündigte Seniorennachmittag war ein großer Erfolg für Veranstalter und Gäste! So überfüllt waren Speiseraum, Nebenräume und Gänge wohl noch nie. So dolle mitgesungen, geshakt, geschüttelt und gelacht hat vermutlich auch noch kein Publikum, vor dem Frau Fugmann mit den Grundschülern bisher »performt« hat.
Wenn ihr mehr darüber erfahren möchtet, findet ihr dazu diesen ausführlichen Pressebericht.
Aber der gibt diese prächtige Stimmung, die gute Organisation und all die freudigen Details des Nachmittags nur journalistisch wieder.

Dankeschön an euch alle,

die ihr das organisiert habt und dankeschön euch, den Gästen jeden Alters, die sich gerne haben mitreißen lassen.

Sehr gerne darf der »Hasenthaler Treff« so etwas wieder machen. Wir sind dabei, gewiss!
 


Am Donnerstag, den 12.06.2014, gestalten die Grundschüler in der Grundschule Hasenthal ein kleines Programm für die Senioren und interessierte Bürger aller Altersklassen des Dorfes. Dieser „Musikalische Seniorennachmittag“Beginn: 13.30 h - wurde bereits in der Südthüringer Tagespresse angekündigt. Hiermit laden wir euch herzlich ein, den „Hasenthaler Treff“ so zahlreich wie möglich zu besuchen.

Mehr dazu erfahrt ihr unter „Mach‘ mit – 12.06.2014“. 


Morgen, am Sonntag, den 25.05.2014, finden in allen Ortsteilen der früheren Gemeinde Oberland (jetzt die neuen Ortsteile Blechhammer-Hüttengrund, Haselbach, Hasenthal und Spechtsbrunn der Stadt Sonneberg) Kommunalwahlen statt. Wir haben euch dazu bereits per Flyer informiert.

Unter  "Mach' mit - 25.05.2014"
könnt ihr die PDF-Version nochmals nachlesen. Bitte kommt alle zum Wählen, um keine Stimmen an die alten Strukturen zu verschenken!


Die Kreistagssitzung am 16.04.2014 brachte uns ein vorläufig sehr gutes Ergebnis: Die Mehrheit der Kreistagsabgeordneten erteilte dem Schulnetzplan eine Absage. Das bedeutet auch, dass die Grundschule Hasenthal NICHT GESCHLOSSEN WIRD.


Am Mittwoch, den 16. April 2014 findet um 15 Uhr in der Dammstraße in Sonneberg, Großer Speisesaal des Hermann-Pistor-Gymnasiums, die nächste Kreistagssitzung des Landkreises Sonneberg

statt. Mehr dazu erfahrt Ihr unter

Mach‘ mit! – 16.04.2014 


Wir bitten euch wieder um Mithilfe! Am 04.04.2014 ab 15.00 h bringen wir den Schulgarten für den Unterricht in der „hellen Saison“ auf Vordermann. Treffpunkt ist der Schulgarten der Grundschule Hasenthal. Näheres darüber erfahrt ihr unter

„Mach‘ mit – 04.04.14“. 


Endlich ist der Musikraum unserer Grundschule Hasenthal von behördlicher Stelle wieder für die vollständige Nutzung freigegeben. Die Festveranstaltung für diesen freudigen Anlass findet

am Freitag, den 14.03.2014 von 13.00 – 15.00 h im Musikraum der Grundschule Hasenthal

statt. Alle Eltern haben bereits eine Einladung erhalten. Doch wie wir es schon immer gemacht haben, wird nur durch unser gemeinsames Engagement aus diesen zwei Stunden ein gelungener Nachmittag. Deshalb bitten wir euch um eure Mithilfe. Mehr dazu erfahrt ihr unter

„Mach‘ mit – 14.03.2014“.


Am Donnerstag, den 30.01.2014 hält die Bürgermeisterin, Frau Sibylle Abel, um 17.00 h die nächste Sitzung des Stadtrates Sonneberg im Sitzungssaal des Rathauses in Sonneberg ab. Vor dem öffentlichen und nichtöffentlichen Sitzungsteil findet eine Bürgerfragestunde statt. Wir, die neuen Einwohner der Stadt Sonneberg, haben Fragen und werden diese Sitzung besuchen. Bitte nehmt euch ebenfalls Zeit und kommt mit! Mehr erfahrt Ihr unter

 

„Mach‘ mit – 30.01.14“.


Der Musikraum ist seit Freitag (24.01.14) wieder eingeräumt!

Herzlichen Dank

an die zehn fleißigen Helferinnen und Helfer, an die Schulleiterin Frau Schmidt, die Musiklehrerin Frau Fugmann sowie alle Erzieherinnen, die uns beim Schleppen, Ab- und Aufbauen sowie Einräumen geholfen haben! Jetzt klingt es von draußen wieder nach Kindern aus dem Zimmer, dass es eine Freude ist.

So muss die Grundschule Hasenthal klingen! 


Der Musikraum ist nach der Sanierung nun offiziell wieder für die Nutzung durch die Grundschüler und das Lehrpersonal der Grundschule Hasenthal freigegeben.

Am Freitag, den 24. Januar 2014 ab 13.00 h räumen wir den Musikraum wieder ein.

Wir können Helfer gebrauchen, bitte lest dazu Genaueres unter „Mach‘ mit – 24.01.2014“!

Wir wissen, dass außer uns betroffenen Eltern alle Verantwortlichen die lästige Bürde des Schulerhalts von sich haben möchten. Dennoch kämpfen wir von der Bürgerinitiative Hasenthal weiter für und um die Grundschule Hasenthal, egal, wie aussichtslos das scheint. Für eine mögliche externe Hilfe haben wir im Dezember 2013 viele Unterlagen gesucht, gesammelt, chronologisch geordnet und an den Bürgerbeauftragten des Freistaats Thüringen geschickt. Heute (23.12.2013) meldet die Sendungs-ID die Ankunft in Erfurt. Wir sind gespannt auf die Antwort und - vielleicht - eine positive Wende im neuen Jahr 2014.

Weil sich eine unserer Mitwirkenden im eigenen Namen an den Bürgerbeauftragten wandte, stellen wir das Anschreiben als Gastbeitrag ein.


Glück ist nicht zum Ausruhen da. Wir handeln nach dem Motto »Gesagt, getan«, um unseren Kindern den Schulstandort Hasenthal und unserem Gemeindeverband einen Rest kulturelles Leben zu erhalten. Verfolgt jeden Schritt auf dem Weg zur Sanierung des Musikraumes mit! Tag Eins war unglaublich gut besucht, fünfzehn Oberländer haben nicht gefackelt, sondern angepackt. Lest selbst, was heute (16.12.2013) an der Grundschule Hasenthal Positives passiert ist!

Verfolgt den Stream unter „Aktuelles“ für jeden weiteren Tag der Sanierung.
 


Ab sofort ist Freitag, der Dreizehnte

 

 unser Glückstag!

Lest mehr dazu unter Chronik 12-2013 (13.12.2013).


Freitag, der Dreizehnte

Ja, heute ist Freitag, und ein Dreizehnter. Wir schreiben das Jahr 2013.
Um 18:00 h entscheidet eine einzige gesetzte oder verweigerte Unterschrift in einer Sitzung des Gemeinderates Oberland am Rennsteig über ein ganzes Gemeindeschicksal, vorrangig über die Beschulung unserer Grundschüler ab Jahresbeginn 2014. Lest unter "Mach' mit!", wie ihr daran teilhaben könnt!


Die Kreistagssitzung am 12.12.2013 war für unsere Fragestellungen unbefriedigend. Statt klarer Antworten wurden uns einmal mehr die ollen Kamellen von Geldnot und Kinderarmut und die übliche Leier vom Rednerpult entgegen geschleudert. Wir haben ein grobes Protokoll über die gesamte Veranstaltung erstellt. Dieses findet ihr in Kürze in der Chronik 12-2013 (da gibt es auch Schmunzelmomente, denn Humor ist bekanntlich, wenn man trotzdem lacht!)


Der MDR hat abgesagt! Es gibt keinen Aufnahmetermin für den ursprünglich anberaumten 12.12.2013 an der Grundschule Hasenthal. In der Chronik 12-2013 erfahrt ihr, welche Gründe uns auf Nachfragen vom Sender genannt wurden.


Am kommenden Donnerstag (12. Dezember 2013) findet um 15:00 h am Hermann-Pistor-Gymnasium in der Dammstraße in Sonneberg

die nächste Kreistagssitzung statt. Habt ihr nicht auch viele Fragen an die Damen und Herren, die mit dem Wohl unserer Kinder „Kniffel“ spielen? Wir schon! Wir freuen uns, euch möglichst zahlreich an unserer Seite zu sehen. Bitte nehmt euch frei, wenn ihr könnt, fahrt hin, wenn ihr die Möglichkeit habt, und bringt Fragen mit!

Mehr erfahrt ihr unter „Mach mit!“ (12.12.2013).

 


In unserer Not haben wir heute ein Anschreiben an die Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen, Frau Lieberknecht, verfasst. Es ist seit heute Morgen auf dem Postweg und schafft es hoffentlich an den Poststellen, verschlungenen Amtspfaden und Sekretariaten vorbei, bevor der Bus nach Neuhaus abfährt. Wir möchten, dass Ihr genau mitlesen könnt, auf welche Antworten wir hoffen, was Kommune, Stadt Sonneberg, Schulverwaltungsamt Sonneberg und Landkreis Sonneberg in dieser Sache für eine tatsächliche "Rolle spielen".

Auch jene, die bisher glaubten, die Bürgerinitiative sei nur ein passiver Begriff, werden hier erkennen, was jeder von uns an Engagement, Zeit und Geld, Diskussionen und Grübeleien aufgebracht hat.
Wir werden bis zur letzten Sekunde tun, was menschenmöglich ist, um den Schulstandort der Grundschule Hasenthal für unsere eigenen Kinder und künftige Landgenerationen zu erhalten.



Es kann die frömmste Grundschule nicht existieren ...

wenn es dem Schulverwaltungsamt Sonneberg nicht gefällt!

Am 16.10.2013 wurde die Schließung der Grundschule Hasenthal von der Mehrheit der Kreistagsabgeordneten in Sonneberg abgelehnt. Offensichtlich macht diese Entscheidung den schönen Plänen des Schulverwaltungsamtes Sonneberg einen Strich durch die Rechnung. Jetzt laufen andere Entscheidungswege, neue Gutachten führen zu Sperrungen, die Umzugskisten stehen schon bereit. Ab 02.01.2014 werden unsere Kinder täglich nach Neuhaus am Rennweg geschippert. Sechs- bis Zehnjährige verbringen nach dem Ämterwillen ihren Alltag dann nicht mehr vor Ort. Lernleistungen bei diesem Stress? Das könnt ihr euch an fünf Fingern abzählen.

Die Schließungsvorbereitungen für die Grundschule Hasenthal laufen seit gestern auf Hochtouren. Informiert wird niemand - vielleicht, weil wir uns sonst wehren würden? Erfahren haben wir es doch und sind nicht bereit, diese Entscheidung unkommentiert und ohne Gegenwehr hinzunehmen. Wir kämpfen um unsere Kinder. Bitte zeigt auch ihr, liebe Eltern und Bürger der Gemeinde Oberland am Rennsteig, dass ihr diese Machenschaften nicht einfach mit Schulterzucken hinnehmt.

 

Kreistagssitzung am 16. Oktober 2013 um 15:00 h

Am kommenden Mittwoch (16. Oktober 2013) findet um 15:00 h am

Hermann-Pistor-Gymnasium in der Dammstraße in Sonneberg

die nächste Kreistagssitzung statt. Punkt Sieben der Tagesordnung ist

die Schließung der Grundschule Hasenthal.

Bitte kommt zahlreich dorthin und helft uns zu zeigen, dass wir Eltern der Grundschüler und wir Einwohner der Oberlandgemeinde damit nicht einverstanden sind! Mehr erfahrt Ihr unter Ankündigungen (16.10.13).


Gemeinderatssitzung 15. Oktober 2013, 19:30 h

Am kommenden Dienstag (15. Oktober 2013) findet im Gemeindeamt Haselbach die nächste Gemeinderatssitzung Oberland am Rennsteig statt. Bitte erscheint wieder zahlreich, und bitte lest unter Ankündigungen (15.10.13), was wir im Termin zu sagen haben!


Schulbesichtigung am 09. Oktober 2013 um 9:00 h

Am 09. Oktober 2013 findet um 9:00 h eine Begehung der Grundschule Hasenthal durch die Bürgermeisterin der Stadt Sonneberg, Frau Abel, den Bürgermeister der Gemeinde Oberland am Rennsteig, Herrn Wiegand, durch die Schulleiterin der Grundschule Hasenthal, Frau Schmidt, und Sicherheitsbeamte für Brandschutz und Sicherheit statt.

Grund der Besichtigung ist laut Auskunft „Information über den Sanierungsbedarf“ des Schulgebäudes. Mitwirkende unserer Bürgerinitiative Hasenthal begleiten den Begehungstermin.

Wir sind gespannt auf das Ergebnis!




Es ist vollbracht!

Das Spielgerüst ist fertiggestellt und wurde heute vom zuständigen Sicherheitsbeamten für den Spielbetrieb freigegeben.


Die Grundschüler der Grundschule Hasenthal bedanken sich kreischend! Auch die Lehrerschaft hat uns und damit euch allen bereits dankbar die Hände geschüttelt.

Wir von der Bürgerinitiative Hasenthal danken euch Mamas, Papas und Kindern, die tatkräftig an diesem Erfolg mitgearbeitet haben. Das war eine Riesenaktion!

Lest mehr darüber unter 08. Oktober 2013 (mit Bildern)!


Stellungnahme zum Gesetzesentwurf

»Thüringer Gesetz zur Freiwilligen Neugliederung kreisangehöriger Gemeinden im Jahr 2013 (DS 5/6299)«

-       zur Weiterleitung an den Thüringer Landtag  -

Fristablauf für Stellungnahmen: 27.09.2013. Wie ihr noch mitmachen könnt, steht unter Aktuelles (22. September 2013). Wir freuen uns auf viel Zuspruch und danken schon jetzt allen wachsamen und aktiven Bürgern!



Kreistagssitzung am 11.09.2013


Wir waren da - und haben dem Kreistag wenige Fragen mit präzisen Antwortvorgaben gestellt. Vorgetragene Fragen und gegebene Antworten findet ihr unter »Aktuelles« (11. September 2013).

Die gute Nachricht: Die Schließung der Grundschule Hasenthal wurde im Vorfeld wiederum von der Tagesordnung gestrichen. Das motiviert uns, die Zeit bis zur nächsten Kreistagssitzungen für weitere Aktivitäten zu nutzen.


Gemeinderatssitzung am 03.09.2013


Morgen um 19.30 h findet im Gemeindeamt Haselbach die nächste Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Oberland am Rennsteig statt. Lest mehr darüber im heutigen Update (02. September 2013)!
 


Brandschutzprobleme in der Schule

Ein weiterer interessanter Fakt bei der ganzen Sache ist, dass gerade jetzt eine Kontrolle des Brandschutzes
in der Schule durchgeführt wurde. Im Anschluss wurden dem Schulverwaltungsamt einige Mängel mitgeteilt,
die möglicherweise zu einer Schließung der Horträume in der oberen Etage führen könnten.
Uns stellt sich nun die Frage - wenn dieser Sachverhalt erst jetzt festgestellt wurde, dann muss doch
irgendjemand in den  vergangenen Jahren seine Hausaufgaben nicht ordentlich erledigt haben.


Elterversammlung mit großer Resonanz


Die Elternversammlung in der Grundschule am 11.04.2013 zeigt mit der großen Teilnehmerzahl, dass das
Interesse am Fortbestand der Schule ungebrochen ist. Der Verlauf der Veranstaltung gestaltete sich
äußerst konstruktiv und war geprägt von einer sehr sachlichen Atmosphäre. Das Ergebnis der
Zusammenkunft ist als voller Erfolg zu werten. 


Kreistagssitzung ohne Entscheidung


Nun ist die Kreistagssitzung am  10.04.2013 doch vorübergegangen, ohne dass das Thema 'Schließung
der Grundschule Hasenthal' auf der Tagesordnung stand. Das mag zwar ein erneuter Teilerfolg sein, was
jedoch genau zu Beginn des nächsten Schuljahres mit unserer Grundschule passieren wird - ob es eine
neue erste Klasse gibt - kann und will uns noch immer niemand sagen.


Schließung nur in Hasenthal?


Aktuell hat man den Eindruck, dass von den Schließungsplänen des Schulnetzplanes nur Hasenthal allein
über die Klinge springen soll. So wird beabsichtigt dieses Thema losgelöst von der ganzen
Schlunetztplanung in der Kreistagssitzung zu entscheiden.


Informationsveranstaltung


Die Informationsveranstaltung am 26.03.2013 zeigte zu allererst, dass das Thema Schulschließung nicht
nur die Eltern, sondern die ganze Gemeinde bewegt. Trotz Ferienzeit war der "Berliner Hof" fast zu klein.
Ziel der Veranstaltung seitens des Schulverwaltungsamtes war, noch einmal die Meinung der Eltern zu
diesem Thema einzuholen. Tenor der z. T. emotional geführten Diskussion war, dass die Eltern sich
mehrheitlich für den Erhalt der Grundschule ausgesprochen haben und die Schließung grundsätzlich ablehnen.
Aber mal ehrlich: Nimmt man seitens des Schulverwaltungsamtes wirklich an, wir würden zu dieser
Maßnahme einfach "Ja" und "Amen" sagen?


Einladung zur Informationsveranstaltung


Durch das Landratsamt erhielten die Eltern der Schüler unserer Grundschule am  21.03.2013 eine
Einladung zum einer Informationsveranstaltung im Berliner Hof in Hasenthal. Bezeichnenderweise wurde
diese Einladung den Kindern am letzten Schultag übergeben, der Termin selbst liegt am 26.03.2013 mitten
in den Osterferien. Dass zu diesem Zeitpunkt eine Großteil der Familien im Urlaub sind, erscheint dabei
nahezu als beabsichtigt.
Einem Antrag auf Verschiebung des Termins wurde seitens des Schulverwaltungsamtes nicht stattgegeben.


Unterstützung der Schule


Um die Unterstützung für unsere Schule auch ganz praktisch zu demonstrieren, versuchen wir die
aktuell prekäre Lage bei der Lehreranzahl durch Eigeninitiative wettzumachen. Als Anfang wird ein
Lesezirkel ins Leben gerufen, bei dem die Kinder auf diesem Gebiet Betreuung und Beschäftigung
erhalten.


Besuch in Erfurt


Bei einem Besuch im Kultusministerium am 24.01.2013 wurde die aktuelle Lage umfassend erörtert
und mögliche Perspektiven besprochen. Allerdings steht und fällt alles mit der Schülerzahl unserer Schule.
Ein Fakt, der aus unserer Sicht aber im Hinblick auf die ländliche Umgebung der Schule eine andere
Wichtung erfahren sollte. Schließlich ist Hasenthal nicht mit Erfurt zu verleichen, oder?


Petition

 
  Als Mitinitiatoren der Bürgerinitiative Hasenthal zur Rettung der Grundschule möchten wir euch daraufhin
weisen, dass im Internet noch die Möglichkeit besteht, mittels einer Petition für den Erhalt der Grundschule
eure Stimme abzugeben.

ALLERDINGS VERBLEIBEN UNS DAFÜR NUR NOCH 5 TAGE!

Die Petition wird dann nach Ablauf der Frist mit den Unterschriften der Landrätin übergeben.

Daher hier noch einmal unser Aufruf an euch alle. Ihr müsst nur auf den Link aus der News vom 21.01.2013
gehen. Schickt den Link bitte so schnell wie möglich an all eure Freunde, Bekannten, Familienmitglieder usw.
weiter. Es können aus einem Haushalt auch alle Mitglieder unterschreiben. Denkt dabei auch an die Eltern,
Großeltern, Onkels und Tanten, Geschwister und Kinder.

Die Entscheidung im Kreistag wird nun wohl erst im April oder Mai fallen, aber die Laufzeit der Petition lässt
sich nicht verlängern.
   

Kommentar

 
  Als Lehrer mit 35 Jahren Berufserfahrung und als einer, der seinen Beruf nach wie vor als Berufung sieht und
praktiziert, bin ich fast täglich erschrocken über die ausufernden Experimente der Politik an unseren Kindern,
und ich bin angewidert von den Entscheidungen selbsternannter Bildungs-Experten über unsere Schülerinnen
und Schüler, unsere Lehrerinnen und Lehrer an den Bildungseinrichtungen.
Kaum ein Verantwortlicher aus den "oberen Chargen" macht sich wirklich die Mühe, Kinder und Jugendliche
bedingungslos in den Mittelpunkt seiner Überlegungen zu stellen, - nein, es wird dem schnöden Mammon als
dem Maß aller Dinge gefrönt, wenn Schulen geschlossen, Klassen "zusammengeschustert", teure
„Bildungskombinate“ errichtet und jüngste Menschen häufig stundenlang durch die Gegend gekarrt werden,
nur um ihre zusammengewürfelten Klassen mit vielleicht 30 Schülern und mehr zu erreichen.
Und wenn sich Schüler, Eltern und Lehrer aus der Praxis dazu berechtigt kritisch äußern, wird ihnen das
unbedarfte "Fehlendes-Geld-Argument" schmerzhaft um die Ohren gehauen. Doch der gegenwärtige Staat
verschleudert lieber immense Summen an Geld für andere Zwecke – wo und wohin wissen wir alle!

Es ist unerträglich, was 16 deutsche Bildungssysteme mit unserer Zukunft veranstalten!

Man geht den Weg des geringsten Widerstandes, weil man die Macht hat, „nach unten zu drücken“ anstatt
„nach oben zu prügeln“. - Nämlich die zu prügeln, die stereotyp auf staatliche Geldknappheit verweisen und
damit die schlimmen Einschränkungen in der Bildungs- und Erziehungsarbeit begründen wollen.

Nichts ist wichtiger als Zukunftsvorsorge, nichts ist wichtiger, als die besten Voraussetzungen dafür zu schaffen,
dass die junge Generation optimal auf ihr Leben in der demokratischen Gemeinschaft vorbereitet wird – in
den Kindergärten, an den Schulen, in der Berufsausbildung und an den Universitäten.
Und nichts ist wichtiger ,als dazu in ausreichendem Maße berufene Lehrer auszubilden und unseren Kindern
zur Verfügung zu stellen, was eine der vornehmsten Aufgaben einer modernen und weitsichtigen Gesellschaft
sein muss.

Somit ist der einzige Haushalt, in dem Steuergelder reichlich und ohne Kürzungsprogramme vorhanden sein
müssen, der Bildungs- und Erziehungsbereich!
Denn es ist unsere Zukunft – die der Alten und die der Jungen!
Wer nicht in diesem Sinne handelt, ist in seiner politischen Funktion eindeutig fehl am Platze!
Mein Aufruf an alle betroffenen Schüler, Lehrer und Eltern: Lasst nicht nach in eurem, in unserem Kampf
gegen die, die - von uns gewählt - nicht im Sinne des Fortschritts einer Gemeinschaft mündiger,
selbstbewusster Bürger handeln!
Das Volk ist nicht dümmer als seine Vertreter! Manch einer muss diese Tatsache noch verinnerlichen!

(Kommentar von Hans Werner Hübner auf der Facebook-Seite)
   

Besprechung mit Bildungsausschuss

 
  Am Mittwoch, den 23.01.2012 fand im "Berliner Hof" ein Treffen zwischen Mitgliedern des
Bildungsausschusses des Landkreises sowie Vertretern des Fördervereins der Grundschule, der Rektorin,
Mitgliedern des BI Hasenthal und des Gemeindrates statt.
   

Facebook-Gruppe
 
  Untertsützen Sie uns auch bei der Diskussion in unserer Facebook-Gruppe. Hier soll es auch um den
Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern gehen, die vor ähnlichen Problemen stehen.
Zur Facebook-Gruppe
   

Petition Online

BI Hasenthal am 21.01.2013, um 18:46:30 Uhr
  Seit heute haben Sie auch die Möglichkeit, unsere Aktion durch eine Online-Petition zu unterstützen.
Ihre Unterschriften werden zum Abschluss der Aktion an die Landrätin des Landkreises Sonneberg,
Frau Zitzmann, weitergeleitet.
Zur Online-Petition